Trailer

Song from the Forest

Kinodokumentarfilm, 97min, 2013 Buch und Regie: Michael Obert

IDFA Award for Best Feature-Length Documentary, International Documentary Film Festival Amsterdam 2013

Deutscher Dokumentarfilmpreis 2015
Inhalt
Song from the Forest – Ein modernes Epos zwischen Urwald und Wolkenkratzern
Kinodokumentarfilm, 97min, 2013
Buch und Regie: Michael Obert

IDFA Award for Best Feature-Length Documentary,
International Documentary Film Festival Amsterdam 2013

Deutscher Dokumentarfilmpreis 2015
Als junger Mann hörte der Amerikaner Louis Sarno im Radio einen Gesang, der ihn nicht mehr losließ. Er folgte den geheimnisvollen Klängen bis in den zentralafrikanischen Regenwald, fand ihren Ursprung bei den Bayaka-Pygmäen, einem Volk aus Jägern und Sammlern – und kam nicht mehr zurück.

Louis Sarno hat über 1000 Stunden einzigartiger Bayaka-Musik aufgezeichnet und ist heute, 25 Jahre nach seiner Ankunft, ein vollwertiges Mitglied der Gemeinschaft. Mit einer Bayaka-Frau hat er einen Sohn, den 13-jährigen Pygmäenjungen Samedi. Als Baby war Samedi schwer krank und lag im Sterben. Louis hielt ihn die ganze Nacht und versprach ihm: „Wenn du überlebst, zeige ich dir eines Tages die Welt, aus der ich gekommen bin.“

Nun löst er sein Versprechen ein und reist mit seinem Sohn aus dem afrikanischen Regenwald in jenen anderen Dschungel aus Beton, Glas und Asphalt – nach New York City. Gemeinsam treffen sie Louis´ Familie und alte Freunde, darunter seinen engsten Freund seit Collage-Tagen, Jim Jarmusch.

Getragen vom Kontrast zwischen Regenwald und urbanem Amerika, einem faszinierenden Soundtrack und den ruhigen und intimen Bildern des Films verweben sich leise Geschichten zum berührenden Portrait eines außergewöhnlichen Mannes.

Presse
„Großartig!“
„Hypnotisierender Film“
„Ein Erfolg als bemerkenswerter sensibler eindringlicher Film“
„Ein eindringlicher Film“
„Packend“
„Die Doku Song From the Forest ist mehr als ein Porträt, (...) mehr als eine Dokumentation von einem Freund über einen besonderen Mann, (...) mehr als nur eine Herzensangelegenheit.“
„Ein Film voll poetischer Intensität“

„Das eindringliche Portrait eines Außenseiters, der aus Liebe zur Musik alles hinter sich gelassen hat, was er kannte.“
Der Spiegel

„Momente der Poesie, [die] Suche nach etwas Vagem und Unbestimmtem, sie machen diese Doku sehenswert.“
ARD titel thesen temperamente

„Toller Film, der seine Story in traumhaften Bildern einfängt.“
FÜR SIE

„SONG FROM THE FOREST ist ein Film, der noch lange in einem nachklingt.“
Bayern 2

„Der poetische Dokumentarfilm ist eine Hommage an eine entschleunigte Art zu leben“
BR KINO KINO

„Toll fotografierter Dokumentarfilm, der sichtbar werden lässt, was im Leben wirklich zählt.”
GONG

„Ein spannender, erhellender, mitunter auch sehr trauriger Film.“
Intro

„Faszinierende Meditation zivilisationsflüchtiger Sehnsüchte“
Süddeutsche Zeitung

„Hypnotische Bilder“
cinema

„Eingängige Songs treffen auf bildgewaltige Kulissen.“
TV MOVIE

„Michael Obert hat die […] bedrohte Kultur der Bayaka in hypnotischen Bildern eingefangen.“
TV SPIELFILM

„Eine ganz und gar ungewöhnliche Geschichte, die vom einzigartigen Schicksal eines besonderen
Menschen erzählt, von der Liebe zur Musik und von einer Kultur, die viel weniger entrückt ist von der
unseren, als es zunächst den Anschein hat.“
programmkino

„Michael Obert hat die (…) bedrohte Kultur der Bayaka in hypnotischen Bildern eingefangen - genial“
cinema

top